Alkane

Alkane / Paraffine

Alkane wurden früher auch als Paraffine bezeichnet. Sie bestehen ausschließlich aus Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H). Die häufigsten Quellen sind Erdgas und Erdöl. Alkane gehören zu den wichtigsten Grundstoffen in der chemischen Industrie, wo sie u. A. zu Kunststoffen weiterverarbeitet werden.

Die niederen Alkane sind:

n-Alkane

Bei gleicher Summenformel können die Kohlenstoffatome im Molekül anders angeordnet sein. Dann werden diese als Isoalkane bezeichnet.

Isoalkane

  • iso-Butan (C4H10)

  • iso-Pentan (C5H12)

  • iso-Hexan (C6H14)

  • iso-Heptan (C7H16)

  • iso-Octan (C6H18)

  • iso-Nonan (C9H20)

  • iso-Decan (C10H22)

  • iso-Undecan (C11H24)

  • iso-Dodecan (C12H26)

  • etc

Zu den höheren Alkanen gehören:

  • Dotriacontan (C32H66)

  • Tritriacontan (C33H68)

  • Tetratriacontan (C34H70)

  • Pentatriacontan (C35H72)

  • Hexatriacontan (C37H74)

  • Heptatriacontan (C36H74)

  • Octatriacontan (C38H78)

  • Nonatriacontan (C39H80)

  • Tetracontan (C40H82)

  • Hentetracontan (C41H84)

  • Dotetracontan (C42H86)

  • Tritetracontan (C43H88)

  • Tetratetracontan (C44H90)

  • Hexatetracontan (C46H94)

  • Octatetracontan (C48H98)

  • Pentacontan (C50H102)

  • Hexacontan (C60H122)

Methan, Ethan, Propan (Gasbrenner) und Butan (Feuerzeug, Treibmittel in Spraydosen) werden überwiegend zum Heizen und Kochen verwendet. Nonan bis Hexadecan (ein höheres Alkan) sind der Hauptbestandteil von Dieselkraftstoffen und Flugbenzin. Alkane ab dem Hexadecan aufwärts sind die wichtigsten Bestandteile von Heiz- und Schmieröl.

Bei der Auswertung von Foggingproben werden die höheren Alkane C14-C31 ausgewertet.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.