Alkohole

Alkohole

Alkohole sind wichtige Lösemittel, welche sowohl in der Industrie als wichtige Produkte und auch als Zwischenprodukte Verwendung finden. Sie werden dort weiterverarbeitet zu Schmierölen, Weichmachern, Fetten oder als Lösungsmittel, Konservierungs- oder Frostschutzmittel eingesetzt. Somit kommen sie auch im Haushalt in vielen Produkten (Reiniger, Parfüme, Brennspiritus, Kosmetik, etc.) vor. Am häufigsten sind dies Methanol, 2-Propanol und n-Butanol. Methanol und Isopropanol wird auch im Benzin für Otto-Motoren als Zusatzstoff verwendet.

Alkohole haben einen hohen Siedepunkt, was sie in Innenräumen nur langsam verdampfen lässt. Nur kurzkettige (niedermolekulare) Alkohole sind in Wasser löslich und haben einen typischen Geruch. Längerkettige sind paraffinähnlich und fest.

Homologe Reihe der einwertigen, primären, linearen, unverzweigten Alkohole

C-Atome

Systematischer Name

Trivialname

1

Methanol

Holzgeist, Methylalkohol

2

Ethanol

Alkohol, Ethylalkohol, Weingeist

3

Propan-1-ol

n-Propylalkohol, n-Propanol

4

Butan-1-ol

n-Butylalkohol, n-Butanol

5

Pentan-1-ol

n-Amylalkohol

6

Hexan-1-ol

n-Hexylalkohol

7

Heptan-1-ol

8

Octan-1-ol

9

Nonan-1-ol

10

Decan-1-ol

11

Undecan-1-ol

12

Dodecan-1-ol

Laurylalkohol

13

Tridecan-1-ol

14

Tetradecan-1-ol

Myristylalkohol

15

Pentadecan-1-ol

16

Hexadecan-1-ol

Cetylalkohol

...

18

Octadecan-1-ol

Stearylalkohol

...

26

Hexacosan-1-ol

Cerylalkohol

...

30

Triacontan-1-ol

Myricylalkohol

einwertige Alkohole: sekundär und tertiär, primär mit verzweigten Ketten

C-Atome

Systematischer Name

Trivialname

3

Propan-2-ol

Isopropylalkohol, Isopropanol

4

Butan-2-ol

Sekundärer Butylalkohol

4

2-Methylpropan-1-ol

Isobutylalkohol

4

2-Methylpropan-2-ol

Tertiärer Butylalkohol, Trimethylcarbinol

5

Pentan-2-ol

sek-n-Amylalkohol

5

Pentan-3-ol

Diethylcarbinol

5

2-Methylbutan-1-ol

 

5

3-Methylbutan-1-ol

Isoamylalkohol

5

2-Methylbutan-2-ol

 

5

3-Methylbutan-2-ol

 

5

2,2-Dimethylpropan-1-ol

neo-Pentylalkohol, tertiärer Amylalkohol

mehrwertige Alkohole

C-Atome

Systematischer Name

Trivialname

2

Ethan-1,2-diol

Ethylenglycol, 1,2-Glycol

3

Propan-1,2-diol

Propylenglycol

3

Propan-1,3-diol

Trimethylenglycol

4

Butan-1,2-diol

1,2-Butylenglycol

4

Butan-1,3-diol

1,3-Butylenglycol

4

Butan-1,4-diol

Tetramethylenglycol

4

Butan-2,3-diol

2,3-Butylenglycol

5

Pentan-1,5-diol

Pentamethylenglycol

6

Hexan-1,6-diol

Hexamethylenglycol

8

Octan-1,8-diol

Octamethylenglycol

9

Nonan-1,9-diol

Nonamethylenglycol

10

Decan-1,10-diol

Decamethylenglycol

3

Propan-1,2,3-triol

Glycerin, Glycerol

weitere Alkohole

C-Atome

Systematischer Name

Trivialname

6

Phenol

Carbolsäure, Benzenol

5

Pentan-1-ol

n-Amylalkohol

6

Hexan-1-ol

 

5

Cyclopentanol

 

6

Cyclohexanol

 

Sitemap