Heptan-Säure

Heptan-Säure

Heptan-Säure (Önanthsäure) ist unter Normalbedingungen eine unangenehm riechende, in Wasser nur wenig lösliche, viskose, farblose Flüssigkeit.

Die Fettsäure ist wassergefährdend und hat eine ätzende Wirkung. Die Inhalation führt zu Symptomen wie Husten, Kopfschmerzen oder Übelkeit.

Önanthsäure wird als Zwischenprodukt verwendet. Die Ester der Heptan-Säure werden durch ihren angenehmen Geruch als Duftstoffe eingesetzt.

Bezüglich deren Verwendung und Auftreten in Innenräumen sind uns keine Literaturquellen bekannt.

zurück zum Lexikon

Tappeser GmbH - Sachverständige am Bau

Unsere Vergangenheit

Summenfomel

CH₁₄O

Alternative Bezeichnungen

- Önanthsäure
- Oenanthsäure
- Enanthsäure
- Hexancarbonsäure

Tappeser GmbH - Hauptstraße 43 - 69469 Weinheim - +49 (0)6201-959000 - info@tappeser.de

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Technisch notwendige Cookies können nicht abgestellt werden.

Geben Sie uns die Einwilligung alle von uns genutzten Cookies einzusetzen führen wir eine interne und anonymisierte Auswertung der Nutzung der Webseite durch, ohne die Daten daraus an Dritte weiterzugeben. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit einzelne Cookies abzuschalten erhalten Sie hier.

Bitte aktualisieren Sie diese Seite nach Ihrem Einverständnis, damit diese vollständig angezeigt wird.