Toluol

Toluol

Toluol ist eine farblose brennbare Flüssigkeit, die in vielen Eigenschaften (auch geruchlich) dem Benzen ähnelt. Toluol gehört zu den aromatischen Kohlenwasserstoffen und ist unter anderem im Benzin und als Lösemittel in Farben und Lacken (z. b. auch Nagellack), in Druckerpatronen, als Weichmacher in Kunststoffen, in Möbelpflegemitteln und Klebstoffen sowie in Lösungsmitteln für Gummi und Fett enthalten. Häufig ersetzt es auch als Lösemittel das giftige Benzol.

Toluol kommt in Erdöl, in Leichtöl und in Steinkohleteer in kleinen Mengen vor. Es kann auch im Zigarettenrauch und in Abgasen enthalten sein, die bei unvollständiger Verbrennung organischer Materialien entstehen. Die größte Menge an Toluol kommt in der Umwelt durch den Kraftverkehr (Autoabgase Benzinmotoren) vor.

Grundsätzlich muss In der Nachbarschaft von Toluol emittierenden Betrieben (Druckereien, Tankstellen) sowie in Räumen, die unmittelbar an Garagen angrenzen, mit erhöhten Toluolkonzentrationen gerechnet werden.

Natürlich kommt Toluol im Tolubalsambaum vor. Daher hat es auch seinen Namen.

Toluol ist schwerer als Luft und breitet sich daher vornehmlich in Bodennähe aus.

Geruch: blumig, stechend

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.