Ethylacetat

Ethylacetat

Ethylacetat (Essigsäureethylester) ist ein flüssiges, charakteristisch fruchtig riechendes Lösemittel mit breitem Anwendungsspektrum.

Essigsäureethylester ist ein vielseitig einsetzbares hochwirksames organisches Lösemittel mit geringer Toxizität für Fette, Öle, Aldehydharze, gesättigte Polyester, Cellulosenitrat, Celluloseacetobutyrat, Chlorkautschuk, Kolophonium, Polystyrol, Polyvinylacetat, Vinylchlorid-Copolymerisate, Polyacrylate, Polymethacrylate und Keton-Formaldehyd-Harze.

Ethylacetat ist eines der wichtigsten Lösemittel für schnelltrocknende Lacke auf der Basis von Cellulosenitrat (z. B. Holzlacke). Außerdem wird es als Verschnittmittel von Nichtlösern oder Verdünnungsmitteln verwendet. Anwendung findet es auch in der Klebstoffindustrie, Leder- und Reinigungsindustrie, als Extraktions- und Imprägniermittel, als Riechstoff in der Parfümherstellung, als Poliermittel und bei der Papierherstellung. In der chemischen Industrie findet es bei organischen Synthesen Anwendung.

In der Lebensmittelchemie wird Essigsäureethylester als Extraktionsmittel benutzt, z. B. zur Entkoffeinierung von Kaffeebohnen oder zur Gewinnung von "natürlichen" Aromastoffen für die Aromatisierung von Limonaden, Bonbons und Arzneimitteln. In Rum und einigen anderen Spirituosen ist es von Natur aus in geringen Mengen vorhanden. Auch im Wein kommt es in geringen Mengen vor, insbesondere wenn die Trauben durch Hagel oder Fäulnis geschädigt wurden. Dabei verursacht dann einen Lösungsmittelton im Wein. Steigt die Konzentration von Essisäureethylester im Wein an, wird der Geruch unangenehm. Beschrieben wird er dann als sogenannter "Uhu-Geruch".

In der Pharmazie ist es ein wichtiger Bestandteil von Extraktionsmitteln für die Konzentration und Reinigung von Antibiotika. Auch als Zwischenprodukt bei der Medikamentenherstellung kommt es zur Verwendung.

In der Kosmetik kommt Ethylacetat beispielsweise in Nagellackentfernern vor.

In Klebstoffen ist es eines der am häufigsten eingesetzten Lösungsmittel. In hoher Konzentration wirkt es als narkotisierendes Rauschmittel, das zum Schnüffeln verwendet wird.

In der Entomologie ist es das am häufigsten eingesetzte Tötungsmittel bei der Präparation von Insekten.

In der Stromspeichertechnologie wird Ethylacetat als Elektrolyt verwendet. Der Vorteil organischer Flüssigkeiten gegenüber wässerigen Elektrolyten ist die gute Funktionsfähigkeit bei tiefen Temperaturen. Der Nachteil ist die wesentlich geringere Energiedichte.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.