Alkanole

Alkanole

Alkanole sind eine Untergruppe der Alkohole und zeichnen sich durch einen hohen Siedepunkt aus und werden oft als Lösungsmittel eingesetzt. Zu Ihnen gehören unter anderem die nachfolgend genannten Alkohole:

- Methanol: Einsatz als Kraftstoff oder Kraftstoffzusatz, Lösungs- und Frostschutzmittel

- Ethanol (umgangssprachlich Alkohol, Spiritus): wichtiges Lösungsmittel für medizinische und kosmetische Zwecke, Desinfektionsmittel, Kraftstoff, Frostschutzmittel und Träger für Geruchsstoffe in Kosmetik, Reinigungsmitteln, etc. Ethanol ist weder als Gift noch als gesundheitsschädlich eingestuft, es kann jedoch je nach Anwendung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen.

- 2-Propanol: u. A. Verwendung als Lösungsmittel für Fette, Harze, Lacke und Tinte zur Extraktion und Reinigung, als Zusatz in Frostschutzmitteln, als Fettlöser, Enteisern, zur Desinfektion. Die Dämpfe von 2-Propanol wirken betäubend und reizen Augen und Schleimhäute.

- 1-Butanol: u. A. Verwendung als Lösungsmittel bei der Herstellung von Lacken. Die Substanz kann beim Einatmen und Verschlucken gesundheitsschädlich wirken.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.