Di-2-ethylhexylphihalat

Diethylhexylphthalat (DEHP) war lange der am häufigsten vorkommende Weichmacher auf Phtalatbasis. Er kommt in elastischem PVC (z. B. Bodenbelägen, Duschvorhänge, Gartenschläuche, Lebensmittelverpackungen, Windeln, Kunststofffolien, Blutbeutel, Kathetern, Handschuhe, Gummi und medizintechnischen Produkten), Zusatzstoff in Farben, Scädlingsbekämpfungsmitteln und Parfum vor. Die Verwendung in Kinderspielzeug und in Kosmetika ist in der EU verboten.

Die Substanz ist sehr langlebig (persistent), löst sich aus den Materialien und bindet sich an Stäube und Fette, so dass sie weit verbreitet und leicht in den Körper aufgenommen werden kann. Als Hauptaufnahmeweg gelten daher Lebensmittel.

Sitemap