TVOC

TVOC

Der TVOC (Total Volatile Organic Compounds) nach UBA ist ein Summenwert, der über einen bestimmten Bereich der VOC (Volatile Organic Compounds) gebildet wird. Es handelt sich um die identifizierten VOCid (siehe unten) und die nicht identifizierten VOCun, die als Toluoläquivalent im GCMS bestimmt wurden. Zu den VOC gehören zum Beispiel Kohlenwasserstoffe, Alkohole, Aldehyde, und organische Säuren.

Als Zielwert gilt danach eine Belastung von unter 300 µg/m³ in der Raumluft. Bei Konzentrationen zwischen 300 und 1000 µg/m³ ist verstärkt zu Lüften. Zwischen 1000 und 3000 µg/m³ sollten bei einem längeren Aufenthalt nicht überschritten werden. In diesem Bereich ist der Raum nur noch befristet (<12 Monate) zu nutzen. Ab 3000 µg/m² sollte der Raum noch maximal einen Monat lang unter verstärkter Lüftung genutzt werden. Ab 10.000 µg/m³ ist der Raum allenfalls noch vorübergehend stundenweise unter starkem Lüften nutzbar.

Als Eingreifwert gilt die Schwelle von 1000 µg/m³.

Wichtig ist, dass bei Überschreiten von Richtwerten einzelner Stoffe der TVOC als Bewertungsmaßstab nicht herangezogen werden darf.

Weitere Bewertungsmaßstäbe, welche an dieses Prinzip angelehnt sind:

- VVOC (Very Volatile Organic Compounds = sehr flüchtige organische Verbindungen): Dieser Wert setzt sich aus der Summe der quantifizierten Verbindungen mit der Retentionszeit kleiner Hexan zusammen.
- VOCid ist die Summe der quantifizierten Verbindungen im Bereich Hexan-Hexadekan ohne Isododekene, UBA-Alkane Nonan-Tetradekan, UBA-Alkylbenzole.
- SVOCid (Semivolatile Organic Compounds = Schwerflüchtige organische Verbindungen) ist die Summe der quantifizierten Verbindungen mit Retentionszeit größer Hexan-Hexadekan.

Tappeser GmbH - Hauptstraße 43 - 69469 Weinheim - +49 (0)6201-959000 - info@tappeser.de

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.