Ameisensäure

Ameisensäure

Ameisensäure (Methansäure) entsteht in der Raumluft durch die Oxidation von Formaldehyd. Sie wird auch von holzhaltigen Produkten wie Papier, Pappen und Kartonagen emittiert und in der Textil- und Lederindustrie als Beiz-, Mattier- und Imprägniermittel genutzt. Weitere Quellen können PVAC-Kleber, Zelluloseacetat (Filme, Folien, etc.), Lacke, Ölfarbenanstriche, Haushaltsreiniger (Entkalker), Desinfektionsmittel für Wein- und Bierfässer, etc. sein. Ameisensäure kommt auch im Schweiß vor.

Sitemap