Elektrosmog Niederfrequenz

Messung von Elektrosmog (Niederfrequenz)

Niederfrequente elektrische Wechselfelder werden überwiegend durch spannungsführende, Leitungen und Geräte verursacht. Sobald Strom verbraucht wird, kommen die magnetischen Wechselfelder hinzu.

Einer der Verursacher ist der Bahnstrom (16 2/3 Hz), der andere der Haushaltsstrom (50 Hz). Insbesondere im Schlafbereich sollten die Feldstärken so niedrig wie nur möglich sein, damit der Körper sich wenigstens über Nacht erholen kann.

Lassen sich die elektrischen Wechselfelder ganz einfach abschirmen bzw. ableiten, ist eine Minderung der Belastung bei den magnetischen Wechselfeldern weitaus schwieriger.

Wir messen die Feldstärken, suchen nach der Ursache, beraten Sie bezüglich der Minimierung und erstellen Sanierungskonzepte.