Elektrosmog Hochfrequenz

Messung von Elektrosmog (Hochfrequenz)

Hochfrequente Felder nehmen ständig zu, da immer neue Frequenzen und Techniken hinzukommen und immer mehr Geräte in das heimische Funknetz eingebunden werden. Dieser Bereich ist sehr schwierig zu fassen, da nicht nur die Definition nicht eindeutig ist. Wir haben es auch mit einem Mix aus unterschiedlichen Strahlungsarten (analog, digital, digital gepulst), Wellenlängen, Bandbreiten, etc. zu tun.

Hochfrequente Felder (Handy, Mikrowelle, DECT, etc.) verhalten sich wie das Licht und können gespiegelt, reflektiert, gedämpft oder gebrochen werden.

Waren es früher fast ausschließlich die analogen Felder von Rundfunk und Fernsehen, welche zu Belastungen führen konnten, sind heute Mobilfunkmasten und die eigenen Geräte im Haushalt die stärksten Sender.

Seit über 30 Jahren sind wir mit vielen Kollegen messend und beratend unterwegs und machen gemeinsam eine Erfahrung: Reduzieren Sie die Felder in Ihrem Umfeld auf das absolut Notwendige und geben Sie Ihrem Körper in einer elektrosmogarmen Umgebung ausreichend Zeit zur Erholung.

Um Ihre Gesundheit zu schützen, ist es daher ratsam einen Fachmann zu beauftragen. Wir messen die Feldstärken, suchen nach Möglichkeiten zur Minimierung, erstellen Sanierungskonzepte und überwachen diese. Insbesondere im Schlafbereich sollten die Feldstärken so niedrig wie nur möglich sein, damit der Körper sich wenigstens über Nacht erholen kann. So bessert sich das Allgemeinbefinden, Sie werden stressresistenter und Symptomatiken klingen plötzlich ab, die vorher unbehandelbar schienen.