Veranstaltungen

Da einige Vorträge sehr schnell ausgebucht werden bitten wir um schnellstmögliche Anmeldung, damit wir diese berücksichtigen können. Sollten Veranstaltungen überbucht werden bemühen wir uns um einen weiteren Termin für Sie.

Feuchteschäden und Schimmel

Schimmel und Feuchteschäden – Ursachen erkennen, Schäden vorbeugen, Auseinandersetzungen vermeiden
- ein kostenloser Vortrag beim Haus und Grundbesitzerverein Bergstraße -

Schimmelpilze sind einfache Organismen, die nahezu überall gedeihen, sofern die klimatischen Voraussetzungen gegeben sind. Für Ihren Stoffwechsel brauchen sie lediglich Feuchtigkeit und ein wenig (in Material) gebundenen Kohlenstoff. Die optimale Wärme beschleunigt das Wachstum.

Diese für den Schimmel optimalen Bedingungen finden wir in immer mehr Wohnungen und vor allem in Bürobauten der jüngsten Generation. Fehler bei der Planung, bei der Ausführung, sowie Mängel und Schäden an der Bausubstanz, das nicht angepasste Verhalten von Seiten der Bewohner (mangelhafte Lüftung, ungleichmäßige Beheizung, etc.) führen zur Bildung von Kondensat und zur raschen Ausbreitung der unbeliebten "Zersetzungshelfer", welche sich auch stark schädigend auf den Körper auswirken können.

Die Verschuldensabgrenzung ist Gegenstand unzähliger Gerichtsprozesse. Damit es aber soweit gar nicht kommt, können alle Beteiligten im Vorfeld auf einige Dinge achten und einer langwierigen und nervenaufreibenden rechtlichen Auseinandersetzung vorbeugen.

Der Vortrag zeigt Ihnen auf, welches die Hauptursachen für den Schimmel sowohl von der baulichen Seite, als auch von Seiten der Nutzer sind. Sie erhalten Ratschläge, wie Sie sich im Schadensfall selbst ein erstes Bild machen können und wie Sie mit dem Problem sowohl für sich als auch für den Mieter so stressarm wie möglich umgehen können.

Termin:
Donnerstag, 30. November 2016, ab 19:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Gaststätte '"Zum Landsknecht", Berliner Ring 118, 64625 Bensheim

Dauer:
circa 90 Minuten zuzüglich ausreichend Zeit für Rückfragen und Gespräche

Teilnehmerzahl und Anmeldung:
Bitte melden Sie sich direkt beim Veranstalter an.

Unser Netzwerk Baudenkmal

für Alle, die sich beruflich mit historischer Bausubstanz beschäftigen

Ab Juli 2016 findet jeden Monat (außer Dezember) unser Netzwerktreffen statt. Wir wollen uns untereinander besser kennenlernen und austauschen über Techniken, Materialien, Vorgehensweisen, Erfahrungen und alles was unsere Berufe so mit sich bringen. Geplant sind auch Exkursionen, Vorträge, Seminare, Vorführungen der einzelnen Teilnehmer, aber auch von Firmen, welche für unsere Arbeit Interesse zeigen. Es besteht keine Pflicht zur regelmäßigen Teilnahme. Bisher nehmen Teil: 1 Schmied, 1 Fensterbauer, 1 Architekt, 3 Restauratoren, ein Sachverständiger für Holzschäden, ein Heizungsplaner., ein Orgelbauer, ein Energieberater für denkmalgeschützte Gebäude, ....
Konkurrenz kennen wir nicht und einen Verein wollen wir nicht gründen. Bestehen wird unser Netzwerk daher so lange, wie uns interessante Themen einfallen und sich genügend Leute finden, welche sich dafür interessieren.

Die Teilnahme ist jederzeit und konstenlos möglich nach Einladung durch uns.

regelmäßiger Termin:
einmal monatlich Donnerstag, ab 19 Uhr

zusätzliche Termine für Exkursionen:
werden rechtzeitig bekannt gegeben

Veranstaltungsort:
wechselnd im Raum Heidelberg (wird in der Einladung mitgeteilt)

Beispiele für Themen:
- Besuch einer Kalkherstellung
- Seminar zum Thema Kalk
- Seminar zum Thema Lehm
- Exkursion zu den Werkstätten der Teilnehmer
- Vorträge von Teilnehmern zu ihrem Fach
- Bauphysik anno dazumal: Sonderführung in den Vogtsbauernhöfen und / oder im Hessenpark
- Besuch bei einem Orgelbauer (evtl. mit Konzert?)
- Vortrag zum Thema Innendämmung
- Vortrag zum Thema Heraldik
- Vortrag zu den Steinmetzen des Mittelalters, Ihrer Zünfte und Ihrer Zeichen
- und vieles mehr

Dauer:
circa 2 - 3 Stunden, je nach Lust und Laune

Elektrosmog - Lärm - Schadstoffe - Schimmel - Radioaktivität - Ihr Baubiologe