Gehschall

Im Gegensatz zum Trittschall, bezeichnet der Gehschall die Geräusche, die durch das Gehen auf einem Fußbodenbelag im gleichen Raum entstehen. Er unterscheidet sich wesentlich in den Frequenzen, der Ausbreitung und der Wahrnehmung.

Der Gehschall ist weitaus leichter zu beeinflussen als der Trittschall. Oft reichen hier schon schallschluckende Böden oder Wandbeläge oder anderes Schuhwerk völlig aus. Beim Trittschall hingegen ist eine Sanierung sehr schwierig.

Elektrosmog - Lärm - Schadstoffe - Schimmel - Radioaktivität - Ihr Baubiologe