Schimmelkulturen

Schimmelkultur

Schimmelkultur

Unterschiedliche Schimmelpilzarten bekämpfen und verdrängen sich gegenseitig. Auf der rechten Seite, in der zweiten Schale von unten ist dies gut zu erkennen.

Schimmel findet sich in den seltensten Fällen in Reinkultur: Wir haben die hier gezeigten von unserem Labor extra züchten lassen.

In der Fachliteratur geht man davon aus, dass Schimmelpilze weltweit die größte Biomasse darstellen und es über 1,5 Millionen Arten gibt.

Die wenigsten davon sind wirklich bekannt, noch weniger lassen sich im Labor differenzieren und von den aller wenigsten ist bekannt, welche Wirkung sie auf den menschlichen Organismus haben.

Sicher ist nur, dass ohne diese einfachen Organismen Leben nicht möglich wäre. Sie dienen in der Natur beispielsweise zum Aufschluss organischer Materialien und stellen diese den Pflanzen zur Verfügung. Tiere (z. B. Ameisenarten, Holzschädlinge) nutzen sie, um Nahrung daraus zu gewinnen und auch der Mensch benötigt sie schon lange, um beispielsweise Käse oder Schinken reifen zu lassen. Auch sogenannte "natürliche" Aromen werden in vielen Fällen von Schimmelpilzen hergestellt und dienen dann zur Imitation von Erdbeeren in Joghurts, etc.

Kontakt | Impressum | Sitemap