Sauna

Die optimale Sauna für Hypertoniker

Auszug aus einem Gutachten, welches die Frage beantworten sollte, mit welchem Saunatyp einem Hypertoniker am besten geholfen sei.

Die herkömmlichen Saunen sind nicht umsonst eine finnische Entwicklung: Im hohen Norden wurde früher sehr viel gepökeltes gegessen. Durch die enorm hohen Temperaturen beim Saunagang, kann der Körper die viel zu hohen Mengen an Salz leichter ausscheiden. Dieser Effekt und die damit verbundene Verbesserung des Gesundheitszustandes ist aber auf unsere Lebensgewohnheiten nur bedingt übertragbar. Die in den Prospekten gemachten Angaben bez. der gesundheitlichen Wirkung sind verständlicherweise nicht neutral.

Unabhängig hiervon sind die sogenannten Biosaunen der verschiedenen Hersteller angenehmer in der Nutzung, energiesparender, besser für die Gesundheit, ermüdungsärmer, etc. als die finnischen Saunen. Ein mir vorliegendes Gutachten von Herrn Doz. Dr. sc. Med. Hans-Joachim Winterfeld kommt zu dem Schluss, dass die Biosaunen (untersucht wurde das "Sanarium" von Klafs) einen überwiegende positiven Einfluss auf den Bluthochdruck haben.

Zitat: "Die Sanariumbehandlung ist bei der angegebenen Dosierung (Anm.: 2 Gänge, sitzend, je 8 - 10 Minuten Temperatur ca. 55 C, ca. 48 % Luftfeuchte, Reinigungsdusche und Abkühlung mit 10 - 14 C warmen Wasser, 15 - 20 Minuten Nachruhe) wegen ihrer antihypertensiven Wirkung und ihrer guten Verträglichkeit für die Behandlung der leichten und mittelstarken Hypertonie geeignet.

Dieses Gutachten lässt sich auf die verschiedenen Biosaunen anderer Hersteller übertragen, sofern sie die Möglichkeit bieten die Luftfeuchtigkeit und Temperatur entsprechend zu regulieren.

Weiterhin positiv ist, dass in diesen Saunen Aromen (in therapeutischer Qualität) leichter eingesetzt werden können. Bezüglich der Wirksamkeit des angebotenen Klang- und Beleuchtungszubehörs (Farbtherapie) habe ich aus meiner persönlichen Erfahrung heraus ernste Zweifel. Ich empfehle Ihnen vor dem Kauf von solchen Erweiterungen den Besuch einer größeren Saunalandschaft (z.B. in einen "Spaßbad").

Als blutdrucksenkende Aromenzusätze empfehle ich Ihnen Lavendel extra, Majoran und Ylang-Ylang. Nicht für die Sauna geeignet aber hierfür sehr wirksam ist (frischer!) Knoblauch. Beruhigend, antidepressiv und stimmungsaufhellend wirken: Bergamotte, Kamille, Rose und Weihrauch. Blutreinigend wirkt Wacholder, Fenchel und Zitrone. Ich empfehle die Düfte der Firma Primavera, da diese sehr rein sind und ich ausgezeichnete therapeutische Erfahrung damit habe. Bitte geben Sie diese niemals direkt auf die Steine oder ins Wasser, da die Temperatur beim Verdampfen zu hoch wird und viele Inhaltsstoffe dadurch kaputt gehen.

Als Zusatz sehr zu empfehlen ist auch das Granderwasser, insbesondere die therapeutisch hochwirksame Form, welche in Flaschen angeboten wird. Auch ein Versuch mit Kräutern, welche in einem speziellen Behälter oberhalb der Steine platziert werden ist sicher lohnenswert.

Meiner Meinung nach ist das indirekte Flächenheizgerät der Firma Dannemann (Typ SD-FHZ) zur Zeit für die Biosaunen das therapeutisch gesehen beste Gerät am Markt, da es - richtig eingebaut - auch eine gewisse Menge Strahlungswärme erzeugt.

Die ökologisch gesehen beste Bauform, die Vollholzsauna hat einige Probleme mit dem Verziehen des Holzes. Dies versuchen die Hersteller Spannvorrichtungen in den Griff zu bekommen. Dies gelingt aber nur einige (wenige?) Male, außerdem muß die Sauna hierzu frei stehen und von allen Seiten frei zugänglich sein. Eine Alternative bietet die Firma Jockers mit ihrem Produkt "Natur Pur". Nach Herstellerangaben ist die dauerhafte Abdichtung zwischen den einzelnen Bauelemente durch die Verzahnung derselben gewährleistet.

Relativ neu am Markt sind die Wärmekabinen. Die Innenraumtemperatur liegt noch niedriger als die der Biosaunen, die Durchlüftung ist deutlich besser und die Entschlackung des Körpers um ein vielfaches höher. Um dies zu verdeutlichen: Nach einem Gutachten von Dr. Aaron M. Flickstein (USA) enthält der menschliche Schweiß bei herkömmlichen Saunen 95 - 97 % Wasser, bei dem Schweiß, welcher durch Wärmekabinen verursacht wurde war der Anteil nur bei 80 - 85 %. Der restliche Anteil verteilt sich bei der Infraroterwärmung auf Fett, Cholesterin, in Fett lösliche Gifte, Schwermetalle, Säuren, Natrium und Ammoniak. Der Schweiß aus herkömmlichen Saunen enthielt keine Schwermetalle.

Die Wärmeerzeugung durch die infraroten Wellen aus einem Teilbereich des elektromagnetischen Spektrums ist die natürlichste und effektivste, welche uns bekannt ist. Sie wird auch vereinfacht als Strahlenwärme bezeichnet. Sie kennen sie von Herdplatten, Grundöfen, als Sonnenwärme, etc. Im Gegensatz zur überwärmten Luft ist im Raum einer Wärmekabine nicht mit der Vermehrung von Sporen, Pilzen, Bakterien, etc. zu rechnen. Die Wärmekabine kann um ein vielfaches stärker durchlüftet werden, da der Lüftungswärmeverlust nur gering ist.

Des weiteren ist die notwendige Energieaufnahme deutlich reduziert. Die Heizung kann an eine herkömmliche 230 V-Leitung angeschlossen werden. Nachteilig ist einzig und alleine, dass ich bisher keinen Anbieter gefunden habe, der eine ökologische Wärmedämmung einbaut.

Da der Aufbau deutlich einfacher ist und offensichtlich auch von einem Laien ohne größere Schwierigkeiten bewältigt werden kann, sind die Gesamtkosten noch einmal niedriger als bei den anderen Systemen.

Bezüglich der baurechtlichen Seite (Einbau der Sauna in ein Gartenhaus) und der damit verbundenen Feuergefahr lassen Sie sich bitte von einem Fachverkäufer beraten. Das oftmals angebotene Helmlock-Holz ist ein nordisches Holz, welches in den meisten Fällen aus dem unkontrollierten Raubbau der kanadischen Regenwälder stammt. Das günstigere europäische Holz (z. B. Fichte) ist - sofern es einwandfrei getrocknet und gelagert wurde - völlig ausreichend.

Nach Durchsicht verschiedener Gutachten und des mir vorliegenden Prospektmaterials komme ich zu dem Schluss, dass die gesundheitsförderndste, ökologischste und für Ihren speziellen Bedarf beste Saunaart die Infrarot-Wärmekabine ist.

Ergänzend sollten Sie zur dauerhaften Blutdrucksenkung die nachfolgenden Möglichkeiten in Betracht ziehen: Erlernen und regelmäßige Durchführung des autogenen Trainings, der Autohypnose, der Psychokybernetik und verschiedene andere Formen des konzentrativen Loslassens.

Tabletten sind in den vielen Fällen nur kurzfristige "Symptomkiller" welche den eigentlichen (seelischen) Grund nicht erfassen bzw. behandeln können.

Sitemap