Imidacloprid

Imidacloprid

Imidacloprid ist ein systemisches Insektizid aus der Gruppe der Neonicotinoide, welches von der Firma Bayer 1985 synthetisiert und seit dem Anfang der 90'er Jahre großtechnisch hergestellt wird. Diese Substanzgruppe wirkt auf die Nervenzellen von Insekten weitaus stärker, als auf die von Wirbeltieren. Es ist wahrscheinlich das weltweit meist verwendete Insektizid.

Verwendet wird es sowohl im Pflanzenschutz, als auch gegen Flöhe und Läuse bei Hunden und Katzen. Die Substanz gilt seit einer von der Harvard School of Public Health 2012 veröffentlichen Studie als eine der verdächtigsten für das Bienensterben.

Arbeitsplatzgrenzwerte AGW:
nicht vorhanden

Sitemap