Aceton

Aceton wird als Lösungsmittel (enthalten in Lackverdünner, Nagellackentferner, Cellulose etc.) oder Extraktionsmittel für Fette, Öle und Harze und als Reinigungsmittel (z. B. zum Entfernen von Bauschaum und Klebstoffen, Lackentfernung, Abbeizmittel) eingesetzt. Aceton kann auch vom menschlichen Stoffwechsel (insb. Diabetes vom Typ II) produziert werden und wird dann über die Lunge und den Urin abgegeben. Aceton ist schwerer als Luft und breitet sich daher insbesondere in Bodennähe aus. In hohen Konzentrationen ist die Substanz gesundheitsschädlich und explosiv. Der Geruch ist fruchtartig / süßlich.

Sitemap